Artenschutz bei Bauvorhaben

 

Was gibte es zu beachten beim Artenschutz bei Bauvorhaben?

Wichtig für alle Hauseigentümer, Architekten, Planer, Energieberater, Handwerker, Bauingenieure und andere Baubeteiligte:

Vielleicht ist Ihnen das Naturschutzrecht nicht so geläufig wie das Baurecht, deshalb soll an dieser Stelle der rechtliche Artenschutzaspekt bei der Planung und Durchführung Ihres Vorhabens dargestellt werden.

Das Bundesnaturschutzgesetz gibt im §44 BNatSchG einen klaren Handlungsrahmen zum Erhalt der Fortpflanzungs- und Ruhestätten geschützter Tierarten vor. Arten am Gebäude und deren Nistplätze müssen sinnvoll in der Planung des Bauablaufs berücksichtigt werden. Sonst kann es zu Verbotstatbeständen und kostenaufwändigen Verzögerungen der Baumaßnahme kommen.

Wir beraten Sie und setzen Lösungen um. Für ein konfliktfreies Nebeneinander von Baumaßnahme und Artenschutz. Ein Gutachten / Kurzgutachten über Gebäudebrüter gibt Sicherheit in der Planung bei Ihrem Bauvorhaben.

 

Angebot anfragen

 

Allgemeiner Artenschutz

In der Zeit vom 1. März bis 30. September gibt es Verbote bei der Beseitigung und dem Rückschnitt von Bäumen, Hecken, lebenden Zäunen, Gebüschen und anderen Gehölzen (§ 39 Abs. 5 Satz 1 Nr. 2 BNatSchG). Diese Regelung gilt sowohl bei Bauvorhaben im Außenbereich als auch im Innenbereich nach Baugesetzbuch.

Besonderer Artenschutz

Ganzjährig müssen die Verbote des § 44 Abs. 1 BNatSchG beachtet werden. Es dürfen keine Fortpflanzungs- oder Ruhestätten wild lebender Tiere der besonders geschützten Arten durch Bauvorhaben gestört oder geschädigt werden. Betroffen sind davon zum Beispiel alle europäischen Vogelarten und Fledermäuse, andere Säugetiere, aber auch Reptilien, wie z.B. Zauneidechsen und Amphibien. 
Im Einzelfall wird die Erstellung eines artenschutzrechtlichen Gutachtens empfohlen.

Die Beachtung des Artenschutzes bei Bauvorhaben ist gesetzlich vom Bauherrn zu gewährleisten.

Wir haben einen Leitfaden zum Thema Artenschutz am Gebäude kreiert, der klar aufzeigt, was Sie wann beachten müssen. 


Zum pdf-Download

 

Weitere Informationen zum Artenschutz bei Bauvorhaben

Schwalbenhaus als Ausgleichsmaßnahme

Schwalbenhäuser als Ausgleichsmaßnahme. Vor dem Abbruch des Schulgebäudes der Gebrüder Lachner Schule wurden drei Gruenstifter Schwalbenhäuser inklusive Klangattrappe installiert. Ausgleich für 150 Mehlschwalben Brutpaare

Mehr erfahren

Naturschutzprodukte für Ausgleichsmaßnahmen

Professionelle Naturschutzprodukte für den gewerblichen und privaten Einsatz. Hochbautaugliche Nistkästen und Klangattrappen für Mauersegler, Mehlschwalben, Sperlinge ...

Mehr erfahren

Gutachten, saPs, Baumgutachten, Artenschutzgutachten

Wir erstellen Artenschutzgutachten, FFH-Verträglichkeitsstudien und spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP), Artenschutzprüfung, Baumgutachten ...

Mehr erfahren

Ökologische Baubegleitung & Bauüberwachung

Die ökologische Baubegleitung hilft dabei, alle behördlichen Umweltauflagen während der Bauphase einzuhalten. Eine ökologische Baubebegleitung schafft ...

Mehr erfahren
Kartenansicht
Kartenansicht schließen