Turmfalkenkasten aufhängen in richtiger Höhe

Wie hoch muss ein Turmfalkenkasten hängen?

Damit ein Turmfalkennistkasten erfolgreich angenommen wird, muss er in einer bestimmten Höhe aufgehängt werden. Die Höhe variiert je nach Standort.



An einer freistehenden Scheune auf einem  Acker ohne weitere Bebauung kann ein Turmfalkenkasten schon auf 3 Metern hängen, um erfolgreich angenommen zu werden.



In der Stadt mit umliegender Bebauung sollte man den Turmfalken-Nistkasten höher aufhängen. Konkret gesagt: 5 Meter und aufwärts. 



Wir haben diesen Turmfalkenkasten an einer Produktionshalle der Firma Lebkuchen Wolff in Nürnberg aufgehängt.

In welcher Himmelsrichtung sollte der Turmfalken-Nistkasten aufgehängt werden?

Turmfalken mögen es, wie die meisten Menschen: Morgens mit Sonne zum Sonnenaufgang. 

Am Besten einen Nistkasten für Turmfalken in Richtung Osten, Südosten aufhängen, dann gibt es Morgensonne. Und bei Schlechtwetter ist es damit nicht zu kalt. Westen und Norden sind nicht attraktiv, wegen Regen von Westen, der die Brut gefährden kann, wenn es zu sehr in den Kasten regnet. Und zu wenig Wärme und Sonne im Norden

Konkret zu diesem Standort:

Ein weiterer Nistplatz für Turmfalken wurde an einem Fabrikgebäude der Firma Lebkuchen Wolff in der Kilianstr. in Nürnberg geschaffen.

An der Südfassade des Gebäudes wurde vorsorglich, unweit vom angestammten Quartier ein zusätzlicher Turmfalkenkasten installiert. Dieser wurde bereits wenige Tage danach von Turmfalken inspiziert.

Turmfalken können, je nach Umweltkapazität der Umgebung, wie in einer Kolonie eng nebeneinander leben.

Wir hängen Nistkästen auf

Fragen Sie uns, wo an Ihrem Gebäude auch Nistplätze  geschaffen werden können.

Wir beraten Sie gerne.

Wir hängen Nistkästen für Sie auf. Mit Industriekletterern, Seilklettertechnik oder Hubsteiger.

Mehr dazu

Nistkästen, Artenschutzhäuser, Klangattrappen und mehr finden Sie in unserem Online-Shop unter www.gruenshoppen.de.

Kartenansicht
Kartenansicht schließen