Spezialfall Mehlschwalbe - Unmut über Kot

Früher galten Schwalben als Boten des Glücks.

Sie bewahrten das Haus vor Feuer und Blitz und das Vieh im Stall vor Krankheiten. Auch  heute noch gilt die erste zurückgekehrte Schwalbe bei vielen als Anzeichen dafür, dass die Freibadsaison nicht mehr weit ist. Und angeblich warnen tief fliegende Schwalben rechtzeitig vor drohendem Regen.

Eigentlich ideale Voraussetzungen für eine harmonische Koexistenz von Schwalben und Menschen. Leider gehen jedoch die Bestände von Mehl- und Rauchschwalbe seit Jahren zurück. Wesentliche Ursachen dafür sind der Mangel an passenden Nistmöglichkeiten und geeignetem Nestbau-Material.

Oft erzeugt der Kot der Mehlschwalben Unmut bei den Anwohnern. Die Lösung ist denkbar einfach: Wir installieren Kotbretter. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag.

Ein Abschlagen der Nester ist gesetzlich verboten und im § 44 des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG) geregelt.

Passende Aktionen

Mehlschwalben Management am Studentenwohnheim in Nürnberg Klangattrappe für Mehlschwalbenhaus in Nürnberg 40 Meter Kotbrett für mehr als 100 Mehlschwalben-Familien
Mehlschwalbe  (Delichon urbicum)
Kotbrett

Passende Artikel

Artenschutz und Sanierung im Einklang Rechtliche Verpflichtungen bei Gebäudebrütern - Gutachten / Kurzgutachten Taubenabwehr - Taubenmanagement - Tierfreundliche Taubenvergrämung Was sind Gebäudebrüter - Mauersegler, Turmfalken, Mehlschalben, Dohlen Gutachten - Kurzgutachten Gebäudebrüter

Kartenansicht
Kartenansicht schließen