Ein normales Fahrrad umgebaut. Quelle: https://argobikes.com/
Ein Argo Cargo Bike in Aktion. Quelle: https://argobikes.com/
// Berlin

Flexibel, leicht und schnell – Das Argo Cargo Lastenrad 

Das Lastenrad erlebt zur Zeit eine echte Renaissance. Anfang des 20. Jahrhunderts waren sie das Standard-Verkehrsmittel um Dinge zu transportieren. Dann machte das Auto ihnen einen Strich durch die Rechnung. Beim heutigen Verkehr in den Städten schlägt das Lastenrad zurück. 

Die Hälfte aller Transporte in Städten würde sich mit Lastenrädern bewerkstelligen lassen. 
Auch in der Realität gibt es immer mehr Menschen auf Lastenrädern in Städten wie Berlin oder Hamburg. 
Dagegen sprechen lediglich der meist hohe Preis und die einschränkende Schwerfälligkeit, auch wenn man gerade mal nichts transportieren möchte.
Das Unternehmen Argo Cargo Bikes brachte eine deutliche Verbesserung auf den Markt. 
Jedes normale Fahrrad lässt sich mit Hilfe ihrer Transport-Box innerhalb einer Minute in ein herkömmliches Lastenrad verwandeln. 
Um den Aufsatz anzubringen ist nur die Abnahme des Vorderrades von Nöten, anschließend befestigt man die Kiste mit neuem Rad an die Fahrradgabel und dem Tretlager. Die Box trägt knappe 70 Kilo, besteht aus Birkenholz und lässt sich schnell zusammen klappen um Stauraum zu sparen. Verglichen mit herkömmlichen Lastenrädern sind 820 Euros für den Argo Cargo in Ordnung. 
Für alle diejenigen, welche das Lastenrad nicht jeden Tag brauchen oder keinen Platz dafür haben , ist diese Alternative eine echte Lösung. 

Quelle: www.argobikes.com

 

 

Das Logo Quelle: https://argobikes.com/
Kartenansicht
Kartenansicht schließen